holzterrasse-schradi-beachten.pngRasenkrankheiten

Rasenkrankheiten Rasenpflege Nedorf Sandboden Rasenbweässerung Heimsheim Leonberg Rutesheim Rollrasen Nährstoffmangel Gräser Fehler kostnelo günstig Rotspitzigkeit Hexenringe Schradi Gartenbau Staunässe Vertikutieren Aierifizieren Rasenpflege Grünflächenmanagment Gartenpflege Pauschalpreis Pflegemittel Erkennung von Schädlingen 

holzterrasse-schradi-beachten.pngLösungen von der Firma Neudorf

 


holzterrasse-schradi-beachten.pngHexenringe

Hexenringe

Beschreibung
Weiße, 2-5 cm große Pilze auf dem Rasen, die ringförmig angeordnet sind. Die Rasengräser sind im Bereich der Pilze in manchen Fällen abgestorben. Im Boden befindet sich ein wasserundurchlässiges Pilzgeflecht. Der Befall tritt besonders auf nährstoffarmen oder sandigen Standorten auf.
Hexenringe treten immer dann verstärkt auf, wenn
- die Gräser unter Nährstoffmangel leiden
- eine schlechte Bodenstruktur (z. B. Bodenverdichtungen) herrscht
- der Rasen verfilzt ist und
- Boen, weil sie Fehler enthält.denleben fehlt.

holzterrasse-schradi-beachten.pngVorbeugung

- ausreichende Stickstoffversorgung durch Düngung mit Azet® RasenDünger
- Verbesserung der Bodenstruktur mit Bentonit SandbodenVerbesserer (für Sandböden) und mit Azet® RasenAktivator(zur Humusanreicherung. Besonders wichtig für schwere, tonige Böden)

 

holzterrasse-schradi-beachten.pngZusätzliche Maßnahmen

- Boden im Bereich der Hexenringe mit Grabegabel durchstechen und wässern.
- Befallene Rasenbereiche ausstechen.

Bekämpfung
- Durchstechen des unterirdischen Pilzgeflechtes mit einer Grabegabel, um das Eindringen von Wasser zu erleichtern. Danach durchdringend wässern. Idealer Zeitraum für diese Maßnahme ist das Frühjahr und der Herbst. Oft verschwinden die Hexenringe dann von selbst.
- Bei starker Schädigung des Rasens durch den Pilz muss dieser tiefgründig entfernt werden. Die entstandenen Lücken werden mit Erde oder Sand aufgefüllt und nachgesät.


holzterrasse-schradi-beachten.pngRotspitzigkeit

Rotspitzigkeit

Beschreibung
Gelbe, später strohfarbene Flecken im Rasen. Gräser bekommen rote Spitzen. Bei genauerem Hinsehen erkennt man rote Pilzfäden an den Gräsern. Krankheit tritt vor allem bei feuchtwarmer Witterung und Stickstoffmangel auf.

Vorbeugung
- Hochwertige Rasensorten verwenden
- Richtige Bewässerung:
Oberflächliches Gießen bringt dem Rasen nicht viel und hält Feuchtigkeit zwischen den Halmen. Wässern Sie lieber weniger häufig, aber dafür durchdringend. Wenn Sie mehr über die Bewässerung von Rasen wissen möchten, klicken Sie hier.
- Ausreichende Stickstoffversorgung durch Düngung mit Azet® RasenDünger
- Verbesserung der Bodenstruktur mit Azet® RasenAktivator.

Zusätzliche Maßnahmen
- Boden im Bereich der Hexenringe mit Grabegabel durchstechen und wässern.
- Befallene Rasenbereiche ausstechen.

Bekämpfung
- Durchstechen des unterirdischen Pilzgeflechtes mit einer Grabegabel, um das Eindringen von Wasser zu erleichtern. Danach durchdringend wässern. Idealer Zeitraum für diese Maßnahme ist das Frühjahr und der Herbst. Oft verschwinden die Hexenringe dann von selbst.
- Bei starker Schädigung des Rasens durch den Pilz muss dieser tiefgründig entfernt werden. Die entstandenen Lücken werden mit Erde oder Sand aufgefüllt und nachgesät.


holzterrasse-schradi-beachten.pngLücken im Rasen

Lücken im Rasen

Beschreibung
Der Rasen wächst lückenhaft. Er vertrocknet schnell. Mögliche Ursachen hierfür kann Wasser- und Nährstoffmangel sein. Besonders leichte, sandige Böden speichern Wasser und Nährstoffe schlecht. Vertrocknete Gräser lassen Lücken im Rasen zurück. Unregelmäßige Mähabstände fördern die Ausbreitung horstbildender Gräser. Flächig wachsende Grasarten können sich nicht durchsetzen. Zwischen den Grasbüscheln entstehen Lücken.

Vorbeugung
1. Bodenverbesserung:
Mit Bentonit SandbodenVerbesserer schaffen Sie Speicherplatz für Wasser und Nährstoffe.

2. Neudorffs Rasenkur:
Neudorffs Rasenkur sichert eine bedarfsgerechte, ausgewogene Düngung und verbessert die Bodenstruktur. Oberflächliche Bodenverdichtungen und Staunässe werden beseitigt und das Bodenleben aktiviert.

3. Richtig mähen:
Regelmäßiges, wöchentliches Mähen ist wichtig für den Rasen. Die optimale Schnitthöhe liegt bei 4 bis 5 cm, im Schatten bei ca. 6 cm. Wenn Sie mehr über das Rasenmähen wissen möchten, klicken Sie hier.


holzterrasse-schradi-beachten.png Pilze im Rasen

Beschreibung
Besonders in feuchten Jahren wachsen kleine Hutpilze auf Rasenflächen, die in der Regel den Rasen nicht schädigen.
Pilze treten meist da auf, wo noch Reste von Baumwurzeln im Boden sind. Die Pilze bilden später Fruchtkörper aus, mit deren Hilfe sie sich weiter verbreiten.

Vorbeugung
Neudorffs Rasenkur:
- Düngung mit Azet® RasenDünger
- Verbesserung von Bodenstruktur und Wasserhaushalt durch Einsatz von Azet® RasenAktivator

Bekämpfung
Vor dem Rasenmähen sämtliche Pilzfruchtkörper entfernen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.


holzterrasse-schradi-beachten.png Hunde-Urin

Beschreibung
Im Gras zeigen sich gelbe Flecken, die am Rand besonders grün sind. Mögliche Ursache hierfür kann Hundeurin sein, der bei wiederholtem Eintrag das Absterben von Gras bewirken kann.

Bekämpfung
Die entsprechenden Stellen gründlich mit Wasser durchspülen, um den Eintrag auszuwaschen, und gegebenenfalls nachsäen. Betroffene Flächen mit Hunde-Schreck® behandeln, um Hunde zu vertreiben.


holzterrasse-schradi-beachten.png Schnakenlarven/Wiesenschnaken

Schnakenlarven/Wiesenschnaken

Beschreibung
Gräser bleiben fleckenweise im Wachstum zurück. Der Rasen bekommt Lücken, vor allem in feuchten Bereichen. Im Boden ca. 4 cm lange, graubraune Larven, die an Wurzeln fressen. Bei feuchter Witterung auch oberirdisch. Die größten Schäden entstehen im April und Mai. Überwinterung als Larve im Boden.

Bekämpfung
Nützliche SC-Nematoden einsetzen. Bester Zeitpunkt ist April/Mai, wenn die Larven im Boden aktiv sind. Erhältlich über Bestell-Sets (Nützlinge gegen Bodenschädlinge) im Fachhandel.


holzterrasse-schradi-beachten.png Unkräuter/Klee

Unkräuter/Klee

Beschreibung
Schlechte Nährstoffversorgung begünstigt das Unkrautwachstum, da die nährstoffbedürftigen Rasengräser keine ausreichende Konkurrenzkraft haben. Auch ein zu hoher pH-Wert kann das Kleewachstum fördern.

Vorbeugung
1. Neudorffs Rasenkur:
Neudorffs Rasenkur sichert eine bedarfsgerechte, ausgewogene Düngung und verbessert die Bodenstruktur. Oberflächliche Bodenverdichtungen und Staunässe werden beseitigt und das Bodenleben aktiviert.

2. Richtig kalken:
Rasengräser benötigen einen pH-Wert von 5,5 bei leichten Böden bis 6,5 bei schweren Böden. Prüfen Sie jährlich den pH-Wert ihres Bodens mit dem pH-Bodentest, um den Kalkbedarf zu bestimmen. Kalken Sie nur nach Bedarf mit Azet® VitalKalk. Zu viel Kalk (zu hoher pH-Wert) führt dazu, dass wichtige Nährstoffe nicht mehr verfügbar sind. Auf eine Kalkung sollte dann verzichtet werden. Wenn Sie mehr über die Kalkung wissen möchten, klicken Sie hier.

3. Richtig mähen:
Die optimale Schnitthöhe liegt bei 4 bis 5 cm, im Schatten bei ca. 6 cm. Zu niedriger Rasenschnitt schwächt oder schädigt die Gräser. Wenn Sie mehr über das Rasenmähen wissen möchten, klicken Sie hier.

4. Sind Rasenteilflächen komplett von Unkraut/Klee bedeckt, empfiehlt sich eine Rasenneueinsaat. Zur Vorbereitung kann der komplette Unkrautbewuchs mit einem zugelassenen Unkrautbekämpfungsmittel beseitigt werden.

holzterrasse-schradi-beachten.png Braune Flecken im Sommer

Beschreibung
Der Rasen bekommt im Sommer braune Stellen, er vertrocknet. Die mögliche Ursache für die Verbräunung kann Kaliummangel sein, der sich bei Trockenheit besonders schnell zeigt.

Vorbeugung
1. Neudorffs Rasenkur:
Neudorffs Rasenkur sichert eine bedarfsgerechte, ausgewogene Düngung und verbessert die Bodenstruktur. Gut mit Nährstoffen versorgte Rasengräser sind widerstandsfähig gegen Krankheiten und durch Trockenheit oder Frost bedingten Stress. Wenn sie mehr über Neudorffs Rasenkur wissen möchten, klicken sie hier.

 

 

Rasen, Rasenkrankheiten, Neudorf, Rollrasen, Fertigrasen, Gartenpflege, Landschaftsgärtner, nachhaltige Gartenpflege vom Profi schützt den Rasen (Druckansicht)