Glossar Erklärung von Begriffen im Garten- und Landschaftsbau

Terrassenholz

Garapa Terrassenholz (Molaris)

Garapa Terrassenholz (Molaris)

Terrassenholz Garapa / Molaris ist ein klassisches Baumarkt-Holz in Dauerhaftigkeitsklasse 2 - 3. Brasilianisches Garapa (auch: Molaris) hat gemeinsam mit der hellbraunen Cumaru den hellsten Farbton unter den Aussenhölzern. Terrassenholz Garapa ist befriedigend bis mäßig formstabil und neigt rascher als andere Hölzer zum Vergrauen im bewitterten Aussenbereich.



Wir empfehlen als technisch hochwertigere Lösung eine braune Cumaru, welche auch in Dauerhaftigkeitsklasse 1 (Garapa: 2-3) zu haben ist, bessere Quell- und Schwundwerte aufweist und im bewitterten Aussenbereich langsamer vergraut.




Terrassenholz Garapa - Beschreibung:

* Dauerhaftigkeitsklasse 2 - 3 nach EN 350/2

* mittelhellbrauner Grundfarbton
* de facto astfrei mit schlichter Maserung
* befriedigende bis mäßige Formstablität
* Garapa vergraut rasch im bewitterten Aussenbereich

Handelsnamen: Garapa, Molaris

Härte:
hart (42 N/mm2 nach Brinell)
Verlegung:

20 x 120 x 800 - 2500mm
Dauerhaftigkeit: Klasse 2 - 3 nach EN 350/2
Ökologie: kein zertifiziertes Holz
Oberflächen:

glatt oder feingeriffelt

zurück | nach oben


 

Garapa Terrassenholz (Molaris) - Glossar Erklärung Holzterrassen Schradi Leonberg Heimsheim Rutesheim Einfach erklärt (Druckansicht)