Glossar Erklärung von Begriffen im Garten- und Landschaftsbau

Pflanzenschutz

Dickmaulrüssler

DickmaulrüsslerErkennung:
Der Gefurchte Dickmaulrüssler ist etwa 10 bis 12 Millimeter lang und schwarz gefärbt. Der nachtaktive, flugunfähige Käfer befällt zum Beispiel Rhododendren, Erdbeeren und viele Kübelpflanzen. Der Käfer frisst buchtenförmige Löcherin die Blätter. Seine gelblich-weißen oder braunen Larven leben in der Erde und fressen die Wurzeln der Pflanzen an. Sie verursachen den größeren Schaden, weil die Pflanzen absterben können.



Gegenmaßnahme:
Im Mai und Juni nachts die Käfer von den Blättern ablesen. Bei welkenden Pflanzen die Topferde nach Larven untersuchen.


Außerdem kann man Nemmatoden Anwenden. Diese werden ausgegossen. Es sind lebende Tiere, die die Larven bekämpfen.

Räuberische Nematoden können als Nützlinge mit dem Gießwasser gegen die Larven ausgesetzt werden. Gutscheine für die Bestellung der Nematoden gibt es im Gartenfachhandel.

Natürliche Feinde des Dickmaulrüsslers sind Igel und Spitzmäuse; sie sollten im Garten gefördert werden.

zurück | nach oben


 

Dickmaulrüssler - Glossar Erklärung Holzterrassen Schradi Leonberg Heimsheim Rutesheim Einfach erklärt (Druckansicht)