Aktuell

Rund um den Garten

Kieswege

Kieswege: Die günstige Alternative
Manchmal auch die schönere!

KieswegeDas Pflastern eines Gartenwegs oder eines Sitzplatzes ist mühsam, teuer und dauert recht lange. Schneller und Preisgünstiger geht das mit Kies! Dazu hebt man eine 30-40 cm Erdschicht ab, füllt bis auf 5 cm mit Mineralgemisch (0-45 Körnung) auf und verdichtet diese mit einem Stampfer. Die Ränder kann man mit einfachen Bruchsteinen oder mit einem etwas aufwändigeren Pflasterband einfassen. Anschließend Kies einfüllen und mit einer Rüttelmaschine nochmals abrütteln. (Gebrochener Splitt, ist Stabiler wie Kies!)
Noch einfacher: Verzichten Sie auf das abrütteln und die Randeinfassung. Beim begehen des Weges verdichtet sich der Weg automatisch. Allerdings muss bei dieser Sparvariante jährlich etwas Kies nachgefüllt werden.

geschrieben von Benedikt Schradi am 07.04.2008 um 16:35 Uhr.


[zur Übersicht]

 

Kieswege - Aktuell-Gartengestaltung-Landschaftsgärtner, Holzterrasse, Gartenpflege (Druckansicht)