Aktuell

Rund um den Garten

Der Kräutergarten

Kräuter sind eine feine Sache

Der Kräutergarten Jegliche Kräuterarten sind bereits seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil unseres Alltags. Ob zum Kochen, für einen leckeren Tee oder als dekoratives Element, wir finden viele Anwendungsarten für sie. Oft hat man jedoch die Kräuter, die man gerade verwenden möchte, nicht zur Hand und greift dann doch zur getrockneten Version - leider! Denn frische Kräuter entfalten ein weitaus kräftigeres Aroma, sind also intensiver in Geschmack und Duft als getrocknete.
Würde es sich da nicht sogar lohnen, auf einen eigenen Kräuteranbau zurückgreifen zu können ?
Neben dem besseren Aroma, können Sie in Ihrem Kräutergarten auf den biologischen Anbau achten. Außerdem sind Ihre eigenen Kräuter preisgünstiger und nicht zuletzt sollten Sie den dekorativen Charakter der Kräuter beachten.
Wer nun denkt, er habe keinen Platz für einen Kräutergarten, sollte an die Flexibilität eines solchen denken. Er kann sowohl am Fenster, auf dem Balkon oder doch an einem eigens dafür vorgesehen Platz im Garten gestaltet werden. Sie sind also flexibel bei Standort- und Größenauswahl! Wer sich nun für ein Plätzchen entschieden hat, sollte noch über die Auswahl der Kräuter nachdenken. Tipp: Am besten Sie wählen die Kräuter, die Sie tatsächlich auch benutzen. Beliebte Küchenkräuter sind beispielsweise Petersilie (glatte oder krause), Schnittlauch und Basilikum. Aber auch Dill, Oregano, Bohnenkraut, Salbei, Lavendel oder Thymian könnten etwas für Sie sein. All diese Kräuter können Sie als vorangezogene Pflanzen oder als Saatgut, das Sie selbst voranziehen, auswählen. Stellen Sie sich Ihre persönliche Vielfalt an Kräutern zusammen - Sie werden nicht nur Freude am Planen, sondern später auch am Umgang mit Ihren eigenen Kräutern haben!

geschrieben von Benedikt Schradi (Leonberg) bei Rutesheim am 13.02.2011 um 13:18 Uhr.


[zur Übersicht]

 

Der Kräutergarten  - Aktuell-Gartengestaltung-Landschaftsgärtner, Holzterrasse, Gartenpflege (Druckansicht)